Inhalte werden geladen
rKontakt

» Neue MAR-Pflichten für Teilnehmer am Emissionshandel «

Ab dem 3. Januar 2018 gilt die europäische Marktmissbrauchsverordnung (EU 596/2014) auch für
Teilnehmer am Emissionshandel. Die European Energy Exchange (EEX) und die EQS Group bündeln ihre Kräfte, um den Handelsteilnehmern die Pflichterfüllung so einfach wie möglich zu machen.

» Ab wann gilt die MAR für den Emissionshandel? «

Durch MiFID/MiFIR gelten die MAR-Pflichten ab dem 3. Januar 2018 gemäß Art. 17 MAR auch für Teilnehmer am Markt für Emissionszertifikate.

» Was ist das Ziel der MAR? «

Es soll ein gemeinsames Transparenz- und Anlegerschutzniveau der Kapitalmärkte aller Mitgliedsstaaten der Europäischen Union geschaffen werden.

» Für wen gilt die MAR jetzt? «

Neben den Emittenten in geregelten Märkten (z.B. Prime Standard und General Standard in Frankfurt) sowie Freiverkehrs- und Anleihe-Emittenten EU-weit betreffen die Pflichten ab dem 3. Januar 2018 auch Teilnehmer am Markt für Emissionszertifikate, Versteigerungsplattformen, Versteigerer und die Auktionsaufsicht. Dabei sind die Betreiber von Luftverkehrstätigkeiten oder Anlagen betroffen, deren Emissionen eine Kohlendioxidäquivalent-Mindestschwelle von 6 Millionen Tonnen pro Jahr oder, sofern dort eine Verbrennung erfolgt, deren thermische Nennleistung die Mindestschwelle von 2.430 MW überschreitet.

» Effiziente und erprobte Prozesse für alle MAR-Compliancepflichten. «

» Was ändert sich für Teilnehmer am Emissionshandel? «

» Veröffentlichen von Insiderinformationen «

Art. 17 MAR – Market Abuse Regulation
Jeder Teilnehmer am Markt für Emissionszertifikate gibt Insiderinformationen in Bezug auf ihm gehörende Emissionszertifikate für seine Geschäftstätigkeit, darunter Luftverkehr [..] und Anlagen [...] öffentlich, wirksam und rechtzeitig bekannt. In Bezug auf Anlagen umfasst diese Offenlegung die für deren Kapazität und Nutzung erheblichen Informationen, darunter die geplante oder ungeplante Nichtverfügbarkeit dieser Anlagen.

Von Artikel 17 Abs. 2 MAR betroffene Teilnehmer am Markt für Emissionszertifikate sind zu einem Großteil energieintensive Unternehmen, die bereits nach REMIT zur Offenlegung von Insiderinformationen verpflichtet sind. Häufig sind Insiderinformationen im Sinne der MAR auch gleichzeitig relevant für REMIT. Die Veröffentlichung von Insiderinformationen beider Richtlinien – REMIT und MAR – auf einer zentralen Informationsplattform, wie der EEX-Transparenzplattform, ist daher als besonders effektiv zu betrachten.

Hier geht’s zur EEX TRANSPARENCY PLATFORM.

» Eigengeschäfte von Führungspersonen «

 Art. 19 MAR - automatisierte COCKPIT-Prozesse
Hier sind künftig Führungskräfte von Versteigerungsplattformen, Versteigerern und der Auktionsaufsicht sowie mit diesen in enger Beziehung stehende Personen meldepflichtig, wenn sie Geschäfte in Emissionszertifikaten, deren Derivaten oder darauf beruhenden Auktionsprodukten tätigen. Zudem müssen Handelsteilnehmer nun ein Verzeichnis mit allen Eigengeschäften von Führungspersonen führen.

Diese Pflichten können Emittenten bequem über das EQS COCKPIT erledigen. Die Prozesse umfassen das Verbreiten der Meldung, die Weiterleitung an Aufsichtsbehörde und nationales Register sowie die Meldung im Namen der Führungsperson an die Aufsichtsbehörde. Zudem wird eine Funktion zur Pflege des Verzeichnisses der Führungspersonen zur Verfügung gestellt – inklusive passender Belehrungsschreiben.

» Führen von Insiderlisten «

Art. 18 MAR - der INSIDER MANAGER
Teilnehmer am Markt für Emissionszertifikate, Versteigerungsplattformen, Versteigerer und die Auktionsaufsicht werden verpflichtet sein, Insiderlisten zu führen. Auf der Liste sind alle Personen aufzunehmen, die zeitweise oder dauerhaft Zugang zu Insiderinformationen haben. Die Listen sind fortlaufend zu aktualisieren und die Insider müssen über ihre Pflichten aufgeklärt werden.

All diese Anforderungen können mit dem INSIDER MANAGER der EQS Group bequem abgedeckt werden. Das System erlaubt das gesetzeskonforme Pflegen der Listen und beinhaltet Standard-Belehrungsschreiben, die bequem per E-Mail an Insider verschickt und von diesen elektronisch bestätigt werden können. Weitere Informationen auf der Website zum INSIDER MANAGER.

» Unsere Sorglos-Pakete für Teilnehmer am Emissionshandel «

» MAR-"Emissionspaket" Basic «

Meldepflichten
  • Unbegrenzte Verbreitung von
    Insiderinformationen
  • Jährlich bis zu 8 Directors‘ Dealings
  • Zwei RSA SecurID Token
Insiderverzeichnis
  • Einzellizenz für
    INSIDER MANAGER
  • Automatische Generierung und Versand von Belehrungsschreiben (inkl. Standard-Templates)
Liste der Führungspersonen
  • Pflegen der verpflichtenden Liste direkt im COCKPIT
  • Erforderliche Belehrungsschreiben (D+E) inklusive

» MAR-"Emissionspaket" Best Practice «

Meldepflichten
  • Unbegrenzte Verbreitung von
    Insiderinformationen
  • Jährlich bis zu 12 Directors‘ Dealings
  • Zwei RSA SecurID Token
Insiderverzeichnis
  • Corporate-Lizenz für INSIDER MANAGER inkl. Zusatzfeature Data Editor
  • Zugang für bis zu drei Nutzer
  • Automatische Generierung und Versand von Belehrungsschreiben (inkl. Standard-Templates)
Liste der Führungspersonen
  • Pflegen der verpflichtenden Liste direkt im COCKPIT
  • Erforderliche Belehrungsschreiben (D+E) inklusive

» MAR-"Emissionspaket" Best in Class «

Meldepflichten
  • Unbegrenzte Verbreitung von
    Insiderinformationen
  • Jährlich bis zu 20 Directors‘ Dealings
  • Zwei RSA SecurID Token
Insiderverzeichnis
  • Corporate-Lizenz für INSIDER MANAGER inkl. Zusatzfeature Data Editor
  • Zugang für bis zu fünf Nutzer
  • Automatische Generierung und Versand von Belehrungsschreiben (inkl. Standard-Templates)
Liste der Führungspersonen
  • Pflegen der verpflichtenden Liste direkt im COCKPIT
  • Erforderliche Belehrungsschreiben (D+E) inklusive

» Sicher alle neuen MAR-Pflichten erfüllen. Zeit und Kosten sparen. «

» Sanktionen bei Verstößen gegen die Marktmissbrauchsverordnung «

Neben den neuen Pflichten müssen sich Handelsteilnehmer auch auf eine drastische Verschärfung von Sanktionen und Geldbußen einstellen. Beispielsweise ist nun nicht mehr nur eine erfolgte Marktmanipulation ein strafbarer Tatbestand, sondern bereits ebenfalls der Versuch einer solchen Marktmanipulation. Auch die Sanktionierung im Falle eines Verstoßes gegen Publizitätspflichten und Insiderrecht wurde erheblich verschärft. 

Darüber hinaus wird mit der „Naming and Shaming“-Praxis ein weiterer abschreckender Effekt geschaffen: Auf den Websiten der jeweiligen Landesbehörden (z.B. BaFin) werden künftig alle erfolgten Sanktionierungen unter Nennung des Tatbestandes inklusive der Identität der betroffenen Personen für fünf Jahre öffentlich zugänglich gemacht. Die Sanktionierung wird parallel zur Anwendbarkeit der MAR mittels einer gesonderten EU-Direktive in jeweiliges Mitgliedsstaatenrecht integriert.

Verstöße gegen…
Marktmanipulationsrecht und Insiderverbote
Strafe für natürliche Personen
Bis zu 5 Mio. €
Strafe für juristische Personen
Bis zu 15 Mio. € bzw. 15 % des Konzernumsatzes
Verstöße gegen…
Ad-hoc-Publizität
Strafe für natürliche Personen
Bis zu 1 Mio. €
Strafe für juristische Personen
Bis zu 2,5 Mio. € bzw. 2 % des Konzernumsatzes
Verstöße gegen…
Pflichten zu Insiderlisten, Director’s Dealings, Handelsverbote für Führungskräfte
Strafe für natürliche Personen
Bis zu 0,5 Mio. €
Strafe für juristische Personen
Bis zu 1 Mio. €

» Sorgenfrei trotz Marktmissbrauchsverordnung: Ihre Vorteile «

Wir wollen Ihnen als Teilnehmer am Emissionshandel den Marktzugang so einfach wie möglich machen. Daher bieten EEX und EQS Group ein gemeinsames Meldepflichten-Paket an, mit dem Handelsteilnehmer alle neuen Pflichten optimal abdecken können. Profitieren Sie von unserer Expertise und stellen Sie die MAR-Compliance ab 3. Januar 2018 bequem sicher.

Zertifizierte Prozesse und IT-Infrastruktur: EQS als einziger zugelassener „Regulatory Information Service” im deutschsprachigen Raum

Größte Sicherheit: System-Login und Meldungs-Freigabe mit einem RSA-SecurID-Token

Größte Erfahrung: EQS seit 16 Jahren als Meldepflichten-Dienstleister aktiv, 2.300 börsennotierte Kunden, alle Prime Standard IPOs seit 2008

Optimale Erreichbarkeit: Newsroom Team an jedem Handelstag von 7-21 Uhr verfügbar, darüber hinaus 24/7-Hotline

Kompetente Kundenbetreuer mit CIRO-Qualifikation

Größter Verbreitungsgrad: Die DGAP ist eine ehemalige Tochtergesellschaft der Deutschen Börse, Thomson Reuters und vwd und verfügt über ein hervorragendes Partnernetzwerk

Hohe Wahrnehmung von DGAP-Mitteilungen durch die Kapitalmarktteilnehmer

Aktive Verteilung von Informationen an relevante Medien durch RSS Feed und Push-Service

» Zahlreiche Unternehmen vertrauen auf unsere bewährten Compliance-Lösungen «

uni per
Nordex
Innogy
PNE Wind
2G Energy
eon
RWE
Fresenius
Telefonica
Sanofi
s three
SAS
veolia
Linde Group
coface

» Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an «

x